Revier- und Wachdienste – Vielseitig und sicher

Jetzt buchen

Der richtige Sicherheitsdienst für jeden Bereich

Sicherheits- oder Wachdienste sind mittlerweile längst nicht mehr Tätigkeitsfelder, die der Polizei vorbehalten sind, sondern auch durch das steigende Sicherheitsbedürfnis der Menschen gewerblich weit verbreitet. Im deutschen Sprachraum meist unter dem englischen Begriff “Security” bekannt, ist dies eine Branche, die sich im letzten Jahrzehnt sehr gewandelt hat. Das Tätigkeitsspektrum der Security ist nun nicht mehr nur der Sicherheitsdienst, sondern hat sich durch den steigenden Bedarf der Bevölkerung vielmehr zum Dienstleister von Sicherheit entwickelt. Auch die Bewachung von Objekten erfolgt mittlerweile mehr und mehr von Sicherheitsfirmen.

Der Sicherheitsdienst, synonym auch Wachdienst, gehört auch zu einem der wichtigsten Bereiche im Facility Management (Gebäudemanagement), das sich aus mehreren Kernbereichen zusammensetzt. Zu den anderen Bereichen zählen unter Anderem Tätigkeiten wie Gebäudereinigung, weshalb man häufig Wachdienste und Reinigungsdienste aus einer Hand unter dem Dach des Facility Management erhalten kann.

Wachdienste gehören zum Bewachungsgewerbe, das in § 34 der Gewerbeordnung (GewO) ausführlich und eindeutig definiert ist. Demnach ist der Sicherheitsdienst eine “gewerbsmäßige Bewachung von Leben und Eigentum”.

Sicherheitspersonal muss die Zulassungsvoraussetzungen und rechtlichen Grundlagen beachten. Durch diese Bedingungen erfährt die Branche einen Imagewandel zum Positiven.

Was kann alles bewacht werden?

Dem Wachdienst sind viele verschiedene Teilbereiche und weiterführende Aspekte zugeordnet. So gehört beispielsweise ein Ladendetektiv genauso zum Bewachungsgewerbe wie ein Pförtner. Sicherheit wird nunmehr in viele kleine Bereiche gegliedert, sodass eine Spezialisierung der Firma sowie eine individuelle Anpassung der Dienstleistungen möglich ist, ebenso wie verschiedene Sicherheitskonzepte.

Zu den Bereichen im Wachdienst zählen:

  • Revierdienst (Revierfahrer)
  • Zutrittskontrollen
  • Baustellensicherung
  • Alarmaufschaltung
  • Schließ- und Öffnungsdienste
  • Veranstaltungs- und Eventschutz
  • Werkschutz
  • Objektsicherung gewerblich und privat
  • Personenschutz/Begleitschutz
  • Transportsicherung
  • Gebäude-Wachdienst
  • Ladenüberwachung (Einzelhandel)/Doorman

Der Revierdienst zählt zu den mobilen Sicherheitsdiensten, da er ständig in Bewegung ist und einsatzunabhängig das zu bewachende Objekt begeht bzw. befährt. So wird Tag und Nacht garantiert, dass ein wachsames Auge auf dem Objekt liegt. Zugehörig zu den Kontrollgängen und Revierfahrten ist häufig auch ein Öffnungs- und/oder Schließdienst oder auch ein Pförtner- oder Empfangsdienst, der den Zutritt zum Objekt/Revier kontrolliert. Revierdienste können nicht nur für gewerbliche Objekte eingesetzt werden, sondern auch für private Umgebungen wie beispielsweise Wohn- oder Gewerbeviertel oder ebenso Baustellen. Dabei muss der Revierdienst nicht zwingend vor Ort sein, eine rein elektronische Überwachung ist auch möglich (virtueller Revierdienst). Ebenso können Sicherheitsbeautragte als Baustellensicherung eingesetzt werden, um die technischen Geräte und Baumaterialien, die oftmals auf den Baustellen belassen werden, außerhalb der Arbeitszeiten der Bauarbeiter zu bewachen. Sofern sicherheitsrelevante Feststellungen entdeckt werden, alarmiert der Revierdienst je nach Absprache Personen wie die Eigentümer oder Stellen wie die Polizei oder leitet festgelegte Erstmaßnahmen ein.

Neben dem Revierdienst gibt es auch zahlreiche andere Tätigkeitsbereiche des Sicherheitsdiensts. Neben dem mobilen Sicherheitsdienst der Revierfahrt bzw. -begehung gibt es andere mobile Dienste wie beispielsweise die Transportsicherung oder auch Chauffeurdienste. Aber auch “statische” Bewachungsbereiche wie die klassischen Türsteher oder aber auch das neuere Berufsbild des Doorman findet man im Security-Gewerbe. Ein Doorman ist sozusagen die Vorstufe des Ladendetektivs (der ebenfalls zum Bewachungsgewerbe zählt), der an Ein- und Ausgängen des Einzelhandels positioniert ist und dessen Aufgabe hauptsächlich darin besteht, eine Präsenzwirkung zu vermitteln. Ebenso dürfen Doormen Hausrecht ausüben, also Personen den Zutritt zum Ladenlokal verweigern.

Zum Wachdienst zugehörig ist auch der Personen- und Begleitschutz. Hierbei werden einzelne Personen von Securitypersonal (oder auch “Bodyguards”) bewacht, entweder unbewaffnet oder bewaffnet. Für den bewaffneten Einsatz von Schutzpersonal müssen staatliche Zulassungen erteilt werden.

Die Bereiche Gebäude-Wachdienst und Alarmaufschaltung befassen sich mit den objektinternen Sicherheitsanlagen. Während der Dienst zur Alarmaufschaltung diese installiert, überwacht der Gebäude-Wachdienst diese.

Bei Veranstaltungen mit verstärktem Gefährdungspotential (offenes Feuer, erhöhtes Aggressionspotenzial, Bühneneffekte o.Ä.) ist die Erstellung eines Sicherheitskonzeptes Pflicht, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten. Vor allem bei Veranstaltungen im öffentlichen Raum ist es wichtig, Sicherheitspersonal zu engagieren, um sicherzustellen, dass Rettungs- und Fluchtwege eingerichtet und frei gehalten werden. Grundsätzlich kann man mit der Faustregel “1 Sicherheitsmitarbeiter pro 100 Besucher” gut haushalten und hat so im Normalfall ausreichend Security vor Ort.

Fazit

Die verschiedenen Bereiche des Wachdienstes eint die Prävention von Kriminalität und Gewalt. Objekte, Gebiete oder Personen werden vorbeugend bewacht und garantieren den Schutz vor Einbruch, Spionage, Sabotage oder anderen Angriffen.

Dass die gewerblichen Sicherheitsdienste heutzutage einen solchen Boom erfahren, mag zum Teil daran liegen, dass viele Menschen sich durch die staatlichen Sicherheitsdienste wie die Polizei nicht mehr ausreichend geschützt fühlen. Immer mehr private Wachdienste erobern den Markt und bieten ihren Auftraggebern durch eine breite Angebotspalette nicht nur das Gefühl, sondern auch die Gewissheit von Sicherheit.

Fakt ist, dass das Sicherheitsgewerbe eine stetig wachsende Branche ist, die sich den Bedürfnissen der Menschen anpasst. Durch die Vertrautheit des Personals mit aktuellen Gesetzen und Vorschriften zusätzlich zu der speziellen Ausbildung kann ein zuverlässiger Schutz gewährleistet werden.

Mit K&C Security entscheiden Sie sich für einen Partner, der neue Maßstäbe für Ihre Sicherheit setzt, und das mit Quantität und Qualität. Unser besonderes Augenmerk liegt auf unseren Mitarbeitern, die mit gewaltvermeidendem Denken und Handeln präventiv für Ihre Sicherheit sorgen. Selbstverständlich verfügen all unsere Mitarbeiter über alle nach § 34a GewO geforderten Genehmigungen und Voraussetzungen.

Kontakt

Sie haben einen Auftrag für uns? Oder Sie  möchten sich einfach nur über uns informieren? Füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus. Unser Team freut sich bereits auf Ihre Anfrage!